Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_page.php on line 499

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_page.php on line 501

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_page.php on line 504

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_matchcondition.php on line 362

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_page.php:499) in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 3226
13.-16.10.05 - Deu. Meisterschaften der Frauen
↵ Home / Wettkämpfe / 2005 / 13.-16.10.05 - Deu. Meisterschaften der Frauen

Deutsche Meisterschaften der Frauen 2005

Vom 13.10.-16.10.2005 fanden in Worms die 3. Deutschen Meisterschaften der Frauen statt. Einzige blau-gelbe von 8 Berliner Starterinnen war die Diana Hahn. Landestrainer Rainer Kühn bemühte sich redlich darum, die Berliner Staffel auch als Team vorzubereiten, was nicht immer gelang. Trotzdem konnte er wie geplant mit den 8 gemeldeten Frauen in Worms anreisen.

46/48 kg: Helena Kalinowski (NSF)
50 kg : Diana Hahn (Blau-Gelb)
54 kg : Natali Kalinowski (NSF)
57 kg : Christina Ahrens (TeBe)
60 kg : Thurid Doß (NSF)
63 kg : Ramona Kühne (TeBe)
66 kg : Dana Herrmann (Eintracht)
70 kg : Silke Hünecke (TeBe)

Diana zog sich 3 Wochen vor der DM einen Sehnenanriss im Fuß zu und musste leider voll auf das wettkampfspezifische Training verzichten. Letztlich passte das Timing gerade so, um das Gewichtslimit von 50kg zu erreichen und einigermaßen schmerzfrei in den Ring zu gehen. In ihrer Klasse traten 4 Frauen an, darunter die Vorjahreszweite Fener Ay. Das Losglück bescherte Diana gleich im ersten Kampf diese Gegnerin. Diana versuchte, die Favoritin gleich unter Druck zu setzen, was ihr leider nur in der ersten Runde gelang. Sie kam nur schwer mit dem Boxstil ihrer Gegenerin zurecht. Die überfallartigen und unsauberen Angriffe von Fener Ay machten Diana das Leben schwer und so gelang es Ihr nur selten Ihre Gegnerin mit langen Geraden auf Distanz zu halten. Am Ende wurde es eine Punktniederlage und die Bronzemdaille. (Ein kleiner Trost: Diana konnte nach verspätet aufsteigender Form beim Kurt-Heyde-Gedenkturnier des SV Pro Sport am 05.11.2005 die DM-Zweite ihrer Klasse Annika Kurzer nach Punkten besiegen.)

Hier die Erfolge der anderen Berliner Frauen:
Thurid Doß (Bronze)
Natali Kalinowski (Silber)
Christina Ahrens (Silber)
Ramona Kühne (Gold)
Dana Herrmann (Gold)
Silke Hünecke (Silber)

Der Berliner Landesverband wurde somit unter Rainer Kühn’s Zepter bester deutscher Landesverband! Glückwunsch Rainer, endlich hat Berlin nicht nur sportlich sondern auch vom Team-Geist her eine tolle Mannschaft. Herzliche Glückwünsche an alle Berliner Teilnehmerinnen zu den gezeigten Leistungen.