Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_page.php on line 499

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_page.php on line 501

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_page.php on line 504

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_matchcondition.php on line 362

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/t3lib/class.t3lib_page.php:499) in /www/htdocs/v118351/typo3_src-4.2.5/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 3226
22.09.06 - Juliusturm-Pokalturnier
↵ Home / Wettkämpfe / 2006 / 22.09.06 - Juliusturm-Pokalturnier

Juliusturm Pokalturnier 2006

Bevor es in diesem Bericht um den gebotenen Boxsport geht, wird an erster Stelle ein "Ringrichter" erwähnt, der an diesem Tag unserem Wettkämpfer durch seine inkompetente Entscheidung jegliche Siegchancen genommen hat. Es geht um Herrn Dietmar Staaks (BC Heros). Dieser Mann nimmt den kampfbestimmenden Boxer, in seinem Kampf gegen Philipp Geroyis (NSF), Sekunden vor dem Ende der ersten Runde grundlos aus dem Fight. Hier eine kurze Schilderung der Ereignisse: Unser  Kämpfer bestimmt von Anfang der ersten Runde das Kampfgeschen und führt klar nach Punkten. Eine Unachtsamkeit zwingt unseren Mann nach einem linken Kopfhaken von Philipp zu Boden. Unser Boxer, der wie bereits erwähnt der bestimmende Kämpfer im Ring war , kommt sofort hoch und zeigt eindeutig und unmissverständlich seine Kampfbereitschaft. Doch das interessiert den Herrn Staaks in keiner Weise. Er wird durch diesen "Herrn Ringrichter" aus dem Kampf genommen. Unser Jugendtrainer war fassungslos und total perplex über diese Entscheidung, so dass er nicht einmal Worte des Protestes fand. Zu unglaublich war für Ihn das Geschehene. Er kam in seine Ecke und versteht seitdem die Boxwelt nich mehr.

Hier bleibt uns nur ein Gruß an den Berliner Boxverband, dessen Präsident Herr Miesner als Veranstalter dieses Turniers mit am Ring saß. Sportsfreunde im Berliner Boxverband, bewahrt unsere Nachwuchssportler in Berlin vor solchen inkompetenten und unsportlichen Entscheidungen! Sorgt dafür, dass solche Leute, wie der Herr Staaks, Nichts aber auch Garnichts mehr mit Entscheidungen von Boxkämpfen zu tun haben!!! Solche "Experten" sollten sich eine andere Freizeitbeschäftigung suchen und alle Boxsportler in Berlin nicht mehr in Ihrer Entwicklung behindern! Wie soll es denn weitergehen, wenn junge motivierte Nachwuchsathleten immer wieder durch solche Entscheidungen aus der Bahn geworfen werden? Ein Blick auf die kürzlich stattgefundenen Berliner Meisterschaften der Männer und Frauen zeigt doch einen traurigen Blick auf die nicht vorhandene Breite im Berliner Boxsport. Also Sportsfreunde im Berliner Boxverband, denkt doch mal darüber nach, welche sogenannten "Boxexperten" Ihr als Ring- oder Punktrichter auf den so wichtigen Berliner Boxnachwuchs loslasst. Ich denke, das reicht hoffentlich zu diesem traurigen Thema.
Sport Frei!

Nun zu den sportlichen Ereignissen dieses Tages.

Eduard Bauer boxte im Finale gegen Mark Siewert vom BC Cottbus. Von Beginn an übernahm Eduard die Initiative und zeigte sofort wer der Chef im Ring ist. Sein einstimmiger Punktsieg nach 3 Runden war verdient und zeigte den Aufwärtstrend in Eduards sportlicher Entwicklung. Eduard, das war schon wieder eine Steigerung zu Deinem Kampf in Eberswalde. Diesmal hast Du Dir weniger Pausen gegönnt und auch boxerisch zugelegt. Glückwunsch Eduard, weiter so! Anerkennung an den unterlegenen Mark Siewert, der tapfer dagegen gehalten hat.

Mirco Liebchen stand im Halbfinale Seyfeddin Moussa (SC Koryo) gegenüber. Aufgrund der vielen Trainingsausfälle im letzten Halbjahr (Mirco war intensiv und erfolgreich auf Lehrstellensuche, zur Zeit ist er auf Baustellen im gesamten Berliner Raum unterwegs) und vor allem in den letzten 2 Wochen (nur 2 Trainingseinheiten), wollte unser Jugendtrainer, der auch der Autor dieses Berichts ist, diesen Kampf absagen. Mirco aber, wollte diesen Kampf unbedingt und mit aller Macht. So kam es zu diesem Fight. Mirco konnte die erste Runde noch halbwegs offen gestalten und hatte einige gute Aktionen. Doch im Verlauf der 2. Runde machte sich die boxerische und konditionelle Überlegenheit von Seyfeddin immer mehr bemerkbar. Die Folge war, das Mirco seine Linie und seine Nerven verlor, alte Fehler waren wieder zu sehen. In Runde 3 warf sein Trainer das Handtuch um den stark gezeichneten und schon nahezu wehrlosen Mirco aus diesem Kampf zu nehmen. Glückwunsch an den souveränen Sieger Seyfeddin Moussa! Mirco, der mit gebrochener Nase und deutlich gezeichnet den Ring verließ, verdient unserer Anerkennung für seine kämpferisch Einstellung! Mirco, Du hast gesehen der Willen allein reicht eben nicht. Um siegreich zu sein muss man regelmäßig trainieren! Wir haben unsere Lehren aus diesem Kampf gezogen.

Wir bedanken uns für den Einsatz unserer Boxer und wünschen allen Aktiven für die nächsten Wettkämpfe viel Erfolg.

Wettkampffotos

Eduard Bauer

Eduard Bauer

Eduard Bauer

Eduard Bauer

Eduard Bauer

Eduard Bauer

Eduard Bauer

Mirco Liebchen

Mirco Liebchen

Mirco Liebchen

Mirco Liebchen

Mirco Liebchen

Mirco Liebchen